Weihnachtsmarkt in den Römerhallen 2017

ADer Stand, Frontalansichtuch dieses Jahr nahm ich wieder am Weihnachtsmarkt des Berufsverbandes Bildender Künstler Frankfurt (BBK ) teil. Dieses Mal in der Römerhalle und nicht in der Schwanenhalle.
In meinen Augen eine deutliche Verbesserung. Der Stand war 25 cm breiter, vor dem Stand war viel mehr Platz für mich zum Singen und Tanzen für Vorführungen und dass die Eingangstür offen stand und es eher etwas kühler war kam mir auch entgegen.

Dieses Jahr baute ich den Stand aus Äpplerkisten, die mit Lichterketten von innen beleuchtet wurden. Die Tischplatte war aus Kronkorken und Heißkleber gestaltet. Es sollte schließlich alles zum Upcyclingthema wie z.B. den Zündkerzenflaschenöffnern passen.
Im Hintergrund war die erste Weltkarte aus lächelnden Gesichtern zu sehen. 700 Köpfe auf 10.000 kleinen Bildern.

Die neue Version besteht inzwischen aus knapp 3000 Köpfen. Alleine während des Weihnachtsmarktes kamen über 900 neue Köpfe hinzu!

 

Insgesamt war ich mit dem Markt sehr zufrieden, weniger Umsatz als letztes Jahr, dazu 700 Euro (zwei Tageseinnahmen) geklaut, aber genug Geld zum Leben und sehr viel positive Resonanz zu meinen Kunstwerken. Ich freu mich auf das nächste Jahr.

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • PDF
  • Tumblr
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *