Göttingen und der eigene Laden

"Ich hab Dein Blog gelesen!" mit diesem Satz bin ich von Standnachbarn auf dem Markt in Göttingen begrüßt worden. Gefolgt von "Das wollte ich schon immer mal sagen."

Die großartigen Leute von Renewfabrics waren ebenfalls in Göttingen auf dem Markt und wie es der Zufall so will meine Standnachbarn.

Und als großartig bezeichne ich die beiden jetzt nicht aus Angst, dass sie mitlesen und böse Kommentare hinterlassen sondern meine es ganz ernst.

Zum ersten Mal startete ich auf einen Markt vom eigenen Laden aus. Fühlt sich irgendwie anders an, als wenn man zu Hause den Koffer packt und losfährt.

Gefunden hab ich den Markt recht schnell, nicht zuletzt dank des Taxifahrers, der mich direkt vor der Tür absetzte.

Das Apex ist anscheinend eine Kneipe in der es regelmäßig Kunstausstellungen gibt, so dass ich auf ein affines Publikum hoffen durfte. Bevor es losging nochmal schnell in die Stadt und Stadtpläne und Folie besorgt. Und das war auch gut so, denn ich verkaufte zwei oder drei Geldbeutel mit Göttingenmotiven. Die Göttinger scheinen ihre Stadt zu mögen.

Insgesamt war der Markt so lala für mich. Supernette Standnachbarn (schleim, schleim), ein nettes Publikum aber insgesamt für ein Wochenende zuwenig Umsatz, auch wenn ich zumindest mit Gewinn nach Hause gefahren bin. Aber dafür hab ich unter der Woche im Laden ein paar Beutel verkauft.

 

Bilder folgen, sobald sie vom Markt freigegeben werden.

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • PDF
  • Tumblr
Dieser Beitrag wurde unter Laden, Marktberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *