Dawanda und der Stundenlohn

IMG_9513Ich habe mich mal wieder den Kronkorken zugewandt und Schmuck aus diesen gefertigt.

Da das eine aufregende neue Sache ist, hab ich mal die Zeit gestoppt und ich brauch ungefähr 3,5 Minuten pro Anhänger (bei hundert Stück).

Legt man 60 Euro Stundenlohn zugrunde und nimmt noch 40 cent Materialkosten hinzu, komm ich auf knapp 4 Euro, die mich jeder Anhänger in der Herstellung kosten.

So weit so gut.

Jetzt hab ich ca. 4 Stunden gebraucht um ( lausige) Fotos von den Anhängern zu machen und 35 Stück bei dawanda hochzuladen. Das sind fast 7 Euro Stundenlohn pro Anhänger. Macht also bisher 11 Euro pro Stück. Jetzt mal noch ein paar Minuten für die Verkaufsabwicklung sowie Verpackungsmaterial und den Gang zur Post dazugerechnet komm ich bei minimum 20 Euro pro Stück raus. Eher werden es wohl 30 Euro sein.

Für realistisch halte ich einen Verkaufspreis von 9 Euro, eventuell noch bis zu 15 Euro, mehr aber auch nicht.
Da stellt sich die Frage, wie es weitergeht damit: Weg mit dem Produkt? Schluss mit Dawanda? Oder Selbstausbeutung und Mindestlohn von 8,50Eur0 berechnen?

Hmm. Alles nicht wirklich gut.

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • LinkedIn
  • Add to favorites
  • PDF
  • Tumblr
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *